Doppelhaushalt 2015/16 mehrheitlich beschlossen


Die Koalition aus CDU und Bündnis 90/Die Grünen hat dem Doppelhaushalt zugestimmt. In seiner Haushaltsrede unterstrich Werner Theisen die schwierige Finanzlage: Ein Defizit von fast 11 Mio. Euro kann noch nominell ausgeglichen werden. Dieser Ausgleich bedeutet aber – heute und besonders für die kommenden Jahre – strikte Prüfung der Ausgaben und Konzentration auf die wirklich wichtigen Felder: Die Ertüchtigung der Schulzentren, die Erschließung von weiteren Wohnmöglichkeiten in den Innenbereichen der Ortsteile, der Ausbau der Kinderbetreuung – hierzu gehört auch der Offene Ganztag.

Zu den positiven Entwicklungen dieses Jahres zählen der Schwimmbadbau, die neue Gesamtschule in Brauweiler und die Überwindung der hoffentlich letzten Hürden zur Bebauung des Guidelplatzes. Mit dem Verkauf des Kaufringgebäudes zeichnet sich ein Ende des Leerstands im Pulheimer Stadtzentrum ab. Und trotz des finanziellen Enge bietet die Stadt Pulheim mit ihrer exzellenten Verkehrsanbindung, dem Schul- und Bildungsangebot und den vorhandenen Kultur- und  Freizeiteinrichtungen ein attraktives Lebensumfeld für alle Bevölkerungsgruppen. Dies gilt es zu erhalten und auszubauen.
werner-theisen 2014 quadrat

Mit einem Dank an Bürgermeister Frank Keppeler und alle Mitarbeiter der Verwaltung für ihren engagierten Einsatz schloss Werner Theisen seine Ansprache, deren kompletten Text Sie hier nachlesen können: Link zur Haushaltsrede
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir frohe, gesegnete Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr 2015!