Klimaschutz: Anträge zum Umweltausschuss am 11.3.2015


Klimaschutz und Umwelt betreffen alle Bürgerinnen und Bürger. Ein bewusster Umgang mit den natürlichen Ressourcen und die Minimierung der Emissionen können zur Schonung von Natur und Umwelt beitragen. Erneuerbare Energien spielen eine tragende Rolle für die Sicherung einer langfristigen Energieversorgung. Mit der vermehrten Nutzung von erneuerbaren Energien und einem effizienten Einsatz von Energie in Haushalt, Gewerbe und Industrie kann die Stadt Pulheim einen Beitrag für unser Klima und unsere Umwelt leisten.

Diese Themen sind auch Inhalt unseres Koalitionsvertrags mit der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.  Entsprechend haben wir zum nächsten Umweltausschuss zwei gemeinsame Anträge gestellt:

Errichtung einer Feinstaub-Messstation in Stommeln
Die mögliche Belastung mit Feinstaub gibt vor allem im Bereich Stommeln immer wieder Anlass zur Beunruhigung in der Bevölkerung. Um vor allem auf Grundlage der zunehmenden Verkehrsbelastung und der hinzugekommenen BoA-Blöcke Klarheit zu gewinnen, sollen ab September 2015 ein Jahr lang Messungen durchgeführt und detailliert ausgewertet werden.
Hinter diesem Link finden Sie den vollständigen Antragstext.

Erstellung eines Integrierten kommunalen Klimaschutzkonzeptes
Umweltschutz und Kostenersparnis: Vorwiegend über Fördermittel des Bundes und des Landes soll der Energieverbrauch im Stadtgebiet langfristig reduziert und dadurch auch die CO2-Belastung zurückgefahren werden. Den kompletten Antragstext mit Begründung und Verweis auf weiterführende Websites finden Sie hier.

Für beide Bereiche, mit denen wir Anliegen aus der Bürgerschaft aufnehmen und uns für ihre Umsetzung stark machen, wurden auf unsere Initiative im Haushalt 2015/16 erforderliche Mittel bereitgestellt. Der Beschluss soll im Umweltausschuss am 11. März getroffen werden und somit Arbeitsauftrag an die Verwaltung sein.