Foto: CDU Pulheim

Die Umwelt im Blick


Wie alle Jahre wieder – so folgten auch in diesem Jahr am Samstag nach Karneval ca. 25 Freiwillige dem Aufruf des ehemaligen Ortsvorstehers Hansjakob Wolff und zogen mit Zangen und Abfallsäcken durch das Naturschutzgebiet der Großen Laache am Pulheimer Ortsrand. Die Säcke füllten sich schnell mit nachlässig „entsorgtem“ Müll – Taschentücher, Plastiktüten, Pizzaschachteln und Verpackungsfolien. Sinn dieser Aktion, die nun schon im 33. Jahr stattfand, sei vor allem der Ansporn für die Bürger zu Umweltbewusstsein, so Wolff. Man könne seinen Abfall nicht fallen zu lassen, wo man gehe und stehe. Und: Wo kein Müll liege, sei auch die Hemmschwelle größer, mit der Verschmutzung anzufangen. Schließlich soll das Naturschutzgebiet für Erholungsuchende und Wanderer ein angenehmer Aufenthaltsort sein und bleiben.

Freut sich über die gelungene Aktion: Hansjakob WolffFreut sich über die gelungene Aktion: Hansjakob WolffBesonderheiten waren in diesem Jahr nicht zu verzeichnen. Bei der ersten Aktion 1984 wurde ein Kanister E 605 gefunden, einmal stieß die Gruppe sogar auf eine Granate, ansonsten wurden in der Vergangenheit auch Reifen, Farbeimer und Elektrogeräte entsorgt.

Eines hat sich nicht geändert: Nach der Aktion trafen sich alle zu einem gemütlichen Zusammensein im Eiscafé La Luna.