REVG, Ambitionierte Aufgabe auf gutem Weg


Verkehrsthemen bildeten den Inhalt der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des CDU Stadtverbandes Pulheim. Stadtverbandsvorsitzender Werner Theisen konnte neben Klaus Voussem, MdL, den Geschäftsführer der REVG, Walter Reinarz, als sachkundige Referenten begrüßen.

Klaus Voussem referierte über die Pläne der Nordrhein-Westfalenkoalition von CDU und FDP, die Situation der Verkehrsinfrastruktur in unserem Land in Ordnung zu bringen. Er ging auch auf das Bündnis für Mobilität ein, das Verkehrsminister Wüst gegründet hat. Gemeinsam die Mobilität von morgen gestalten - das ist das Ziel des Bündnisses für Mobilität. Mehr als 60 Partner haben bei der Auftaktveranstaltung das Memorandum unterzeichnet.

Das Bündnis fußt auf zwei Säulen: Zum einen geht es um eine funktionierende und bedarfsgerechte Infrastruktur, die Voraussetzung für die Mobilität von Menschen und Gütern ist. Zum anderen sollen die Potenziale der Digitalisierung für neue Mobilitätskonzepte genutzt werden, um vernetzte Lösungen und Angebote für die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Klaus Voussem erhielt Beifall für seinen Vortrag und Zustimmung für die vorgetragenen Pläne.

Podium 2 20180312Der Geschäftsführer der REVG, Walter Reinarz, informierte umfangreich über den Aufbau des operativen Betriebs der REVG. Aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Ausschreibungspflichten hat die REVG vom Rhein-Erft-Kreis die Aufgabe übernommen ca. 7 Millionen Personenkilometer ab dem 1.1.2019 zu organisieren. Davon müssen über 50 % mit eigenen Fahrzeugen und eigenem Personal abgewickelt werden.

Walter Reinarz konnte der Versammlung vermitteln, dass die Aufgabe ambitioniert angegangen wurde und im Rahmen der Projektplanung auf einem guten Weg ist. Alles ist darauf ausgerichtet, dass am 1. Jan. des nächsten Jahres die REVG mit neuen Bussen und frischem Personal den ÖPNV im Rhein-Erft-Kreis aufnehmen kann.