Gedenkveranstaltund zum Tag der Deutschen Einheit


Mit einer eindrucksvollen Rede zum Tag der Deutschen Einheit begeisterte Landrat Michael Kreuzberg die zahlreich erschienen Bürgerinnen und Bürger bei der Gedenkfeier im Kaisersaal der Abtei Brauweiler. Seit mehr als 20 Jahren richten die CDU Ortsverbände Brauweiler und Pulheim die Gedenkfeier aus. Der Ortsvorsitzende Hermann Schmitz konnte neben dem Referenten zahlreiche prominente Gäste begrüßen. 

Seine Festansprache begann Landrat Michael Kreuzberg mit den Worten: "Wir feiern heute den 28. Tag der Deutschen Einheit. Deutschland begeht ein Jubiläum, das uns an die Überwindung der zweiten Diktatur auf deutschem Boden im 20. Jahrhundert erinnert. Das Ende der DDR und die Wiedervereinigung unserer geteilten Nation in Frieden und Freiheit sind zweifelsohne ein Anlass zu feiern. Heute vor 28 Jahren ist zusammen-gekommen, was zusammen gehört."

Im weiteren Verlauf seines Vortrages erwähne er, dass die offiziellen Feierlichkeiten zum heutigen Tag finden in diesem Jahr in Berlin selbst stattfinden. In jener Stadt also, die nicht erst seit dem Mauerbau die Künstlichkeit, die Zerrissenheit, den Schmerz der Teilung Deutschlands durchlitt wie keine andere. Natürlich steht Berlin symbolhaft für die Teilung Deutschlands und die Isolation des ehemaligen kommunistischen Machtblocks. Das Leid der getrennten Familien und der Schmerz der Angehörigen der Grenztoten sind den Betroffenen und Angehörigen bis heute sehr präsent. Sie sind nicht nur symbolisch, sie sind vielen noch allzu real.

Deswegen ist es wichtig, dass auch außerhalb des offiziellen Zeremoniells an Ursachen und Folgen der Teilung erinnert wird. Bei Festakten wie diesem in Brauweiler und vergleichbaren Veranstaltungen in unserem Kreis und in ganz Deutschland begehen wir mit angemessenem und mit berechtigtem Stolz unseren Nationalfeiertag. Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Tag der Freude für alle Menschen, die in unserem Land leben. Dabei vergessen wir nie, was Anlass dieserDeswegen ist es wichtig, dass auch außerhalb des offiziellen Zeremoniells an Ursachen und Folgen der Teilung erinnert wird. Bei Festakten wie diesem in Brauweiler und vergleichbaren Veranstaltungen in unserem Kreis und in ganz Deutschland begehen wir mit angemessenem und mit berechtigtem Stolz unseren Nationalfeiertag. Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Tag der Freude für alle Menschen, die in unserem Land leben. Dabei vergessen wir nie, was Anlass dieser Teilung war: Ohne den Vernichtungsfeldzug der Nationalsozialisten hätte es keine zwei deutschen Staaten gegeben!

Den gesamten Vortrag des Festredners finden Sie unter dem nachstehenden Link.

pdfTag_der_Deutschen_Einheit_2018.pdf