Ein starker Staat für eine starke Demokratie

Das Thema „Innere Sicherheit“ stand im Mittelpunkt des jüngsten „Pulheimer Generationengesprächs“, zu dem die Senioren Union und die Junge Union für den 19. August 2017 ins Schützenhaus eingeladen hatten. Hauptredner war Prof. Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern.

Auf die brennende Aktualität des Veranstaltungsthemas angesichts der jüngsten Anschläge in Spanien und Finnland wies Siegbert Renner, Vorsitzender der Senioren Union Mittelrhein, in seiner Begrüßungsansprache hin. Bundestagsabgeordneter Dr. Georg Kippels betonte in seinem Grußwort, die Anliegen Nordrhein-Westfalens in der Sicherheitspolitik könnten künftig durch eine Zusammenarbeit der starken NRW-Landesgruppe im Bundestag – deren Vorsitzender Krings ist – und der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung besser zur Geltung gebracht werden.

Weiterlesen

Innere Sicherheit für eine starke Demokratie

Der CDU Stadtverband Pulheim lädt alle Bürgerinnen und Bürger  zu einer gemeinsamen Veranstaltung der Senioren Union und der Jungen Union im Rahmen der „Pulheimer Generationengespräche“ ein. Am Samstag, dem 19. August 2017 um 10:00 Uhr im Schützenhaus Pulheim, Am Sportzentrum 24.

Das Unsicherheitsgefühl vieler Menschen wächst. Sie registrieren die hohe Zahl von Wohnungseinbrüchen – mehr als 150.000 waren es 2016. Sie spüren eine latente Bedrohung durch den internationalen Terrorismus. Sie beobachten mit Entsetzen die Gewaltverbrechen radikaler politischer Gruppierungen – von rechts ebenso wie von links. Sie nehmen mit Besorgnis wahr, dass es rechtsfreie Räume gibt – sei es dauerhaft in bestimmten Vierteln oder sporadisch bei Ausschreitungen.
Mehr denn je kommt es vor diesem Hintergrund auf eine eindeutige Politik der inneren Sicherheit an.

Weiterlesen

Fahrradtour zur Gold-Kraemer-Stiftung nach Buschbell

Bei bestem Wetter machten sich CDU Mitglieder aus Pulheim und Brauweiler mit den Fahrrädern auf den Weg nach Buschbell. Nach einer angenehmen Fahrt durch die südlichen Pulheimer Stadtteile trafen sich die Teilnehmer mit CDU-Freunden aus Frechen bei der Gold-Kraemer-Stiftung in Frechen.

Im Reittherapiezentrum wurde die Gruppe, die vom Bundestagsabgeordneten Georg Kippels und der Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp begleitet wurde, vom Vorstandsvorsitzenden der Gold-Kraemer-Stiftung Johannes Ruland begrüßt. Der Fachgeschäftsführer für die inklusiven Dienste und die Einrichtung Bewegung durch Sport, Dr. Volker Anneken, führte die Gruppe durch das Reittherapiezentrum und stand auch zum Gespräch zur Verfügung.

Weiterlesen

Der CDU-Stadtverband Pulheim ehrte die Jubilare des Jahres 2017

Pulheim. Für den 1. Juli hatte der CDU-Stadtverband alle Jubilare des Jahres in das schöne Ambiente des Hotels Faßbender in Sinnersdorf eingeladen. Neben den Jubilaren waren zahlreiche Mitglieder von Vorständen und aus der CDU Fraktion erschienen, um die Ehrung der Jubilare zu begleiten. Der Stadtverbandsvorsitzende Werner Theisen, der die Ehrungen vornahm, konnte unter den Ehrengästen Bürgermeister Frank Keppeler und die frischgewählte Landtagsabgeordnete Romina Plonsker begrüßen.

Werner Theisen hob hervor, dass der CDU-Stadtverband Pulheim seit vielen Jahren die Jubilare zu einer speziellen Feier einlädt, um ihre langjährige treue Mitarbeit zu würdigen und in einer feierlichen Atmosphäre Gelegenheit zu Gesprächen und dem Austausch von Erinnerungen zu geben. Dies ist vor allem eine Gelegenheit für viele Freundinnen und Freunde, die nicht mehr aktiv sein können, sich mit ehemaligen Weggefährten auszutauschen.

Weiterlesen

CDA Stadtverbandsvorstand Pulheim im Amt bestätigt

Die Mitglieder des CDA Stadtverbandes Pulheim haben im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am 28.06.2017 ihren Vorstand neu gewählt. Der Vorsitzende Gregor Nachtwey begrüßte zu Beginn die Teilnehmer; unter ihnen auch Bürgermeister Frank Keppeler, der Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Pulheim Werner Theisen sowie der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende der CDU Pulheim Sebastian Nellesen, der auch die anschließenden Wahlen des Vorstandes der CDA Pulheim souverän leitete.

Mit einhelliger Zustimmung wurde der alte Vorstand mit einem Neuzugang als neuer Vorstand im Amt bestätigt. Alter und neuer Stadtverbandsvorsitzender der CDA Pulheim ist Gregor Nachtwey, als Stellvertreterin wurde Brigitte Josephs bestätigt. Markus Lingen, neu gewähltes Vorstandsmitglied, wurde zum Schriftführer gewählt.

Weiterlesen

"Gewerbegebiete für morgen – Rahmenbedingungen heute gestalten“.

Die CDU Pulheim hatte Bürger und Gewerbetreibende eingeladen um das Thema der Standortentwicklung in Pulheim und der Region mit Beteiligten zu diskutieren. Zahlreiche Interessenten waren der Einladung gefolgt.

Zum Einstieg führte der Fraktionsvorsitzende Werner Theisen aus, dass die Region in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich um schätzungsweise 250 000 neue Einwohner wachsen wird. Dieser von IT (Information und Technik) NRW prognostizierte Bevölkerungszuwachs stellt die Stadt und die Region vor Herausforderungen: Bezahlbarer Wohnraum muss geschaffen werden, aber auch Gewerbeflächen, um Arbeitsmöglichkeiten und Ausbildungsplätze vor Ort zu bieten.

Als Fachleute standen Thorsten Zimmermann von der IHK Rhein-Erft, Benjamin Decker, planungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, Helmut Schmitz, Geschäftsführer der Firma Husch-Transporte, und Pulheims Baudezernent Martin Höschen bereit, um zum Thema zu referieren und mit den Gästen die anstehenden Fragen zu diskutieren.

Weiterlesen

Bürgerentscheid am 25. Juni 2017

In seiner Sitzung am 4. April 2017 hat der Rat der Stadt Pulheim die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens zum Friedhofskonzept festgestellt, dem Bürgerbegehren selbst aber mehrheitlich nicht entsprochen.
Daher soll nun am 25. Juni 2017 über die folgende Frage entschieden werden:

„Soll der Ratsbeschluss vom 15.11.2017 der Stadt Pulheim, die gelben Flächen der Friedhöfe mit den Gräbern der Verstorbenen auslaufen zu lassen, nach Ablauf der Grabnutzungsrechte zu entwidmen, und einer anderen Nutzung zuzuführen, aufgehoben werden?“

Die CDU Pulheim empfiehlt, diese Frage mit NEIN zu beantworten:

  • Bis die Nutzungsdauer der letzten Grabstätte endet, werden die Grabflächen im ‚gelben Bereich‘ bestehen bleiben. Auch Verlängerungen sind unter bestimmten Voraussetzungen weiterhin möglich.

Weiterlesen