Pulheimer Appell zum Klimawandel

In der letzten Ratssitzung des Jahres 2019 verabschiedete der Pulheimer Stadtrat auf Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und CDU mit großer Mehrheit den „Pulheimer Appell zum Klimawandel“. Im Antrag werden erforderliche Maßnahmen dargestellt, um in Pulheim mit dazu beizutragen, der Erderwärmung entgegenzuwirken. Der Appell richtet sich nicht nur an die politischen Gremien und die Verwaltung, sondern auch an die Pulheimer Bürgerinnen und Bürger. Jeder kann sich über die städtischen Ziele informieren und kann sich im Rahmen seiner Möglichkeiten an den Maßnahmen beteiligen.

Wir werden als Stadt im Rahmen unserer Möglichkeiten alles tun, was dem Erreichen dieses großen, globalen Ziels dient Dazu hat der Rat bereits 2017 ein Klimaschutzkonzept und ein Mobilitätskonzept auf den Weg gebracht. Die dort festgeschriebenen Maßnahmen werden bereits kontinuierlich abgearbeitet.

CO2 DE WW 2020Nach Auskunft des Umweltbundesamtes gehen die Kohlendioxid-Emissionen seit 1990 in Deutschland nahezu kontinuierlich zurück. So sanken in Deutschland die CO2-Emissionen von 1,250 Milliarden Tonnen auf ca. 811 Millionen Tonnen jährlich. Das entspricht einer Reduzierung von ca. 35 %. Neben den beschlossenen Maßnahmen staatlicher Stellen und der Wirtschaft, konnte diese Reduktion in den letzten 30 Jahren auch durch das konsequente Handeln von Kommunen und Bürgern erreicht werden.

In vielen kleinen Schritten und mit großem finanziellem Einsatz haben wir in Deutschland seit Jahrzehnten zur Reduzierung klimaschädlicher Emissionen beigetragen. In den ersten Jahren brachte vor allem die wirtschaftliche Umstrukturierung in den neuen Bundesländern eine Veränderung. Seitdem ist es aber vor allem die aktive Klimaschutzpolitik der Bundesregierung die hier Erfolge zeigt. Beeinflusst werden die Ergebnisse in Einzeljahren wie 2018 und 2019 zusätzlich aber auch von witterungsbedingten Effekten.

Im Hinblick darauf, dass weltweit in den letzten 30 Jahren die Emissionen um 16 Milliarden Tonnen angestiegen sind, muss es jedem klar sein, dass nicht nur bei uns, sondern vor allem global noch viel zu tun ist. Wir gehen hier mit gutem Beispiel voran und werden uns, auch zum Schutz unserer kommenden Generationen in Pulheim, weiterhin engagieren.