Geltungsbereich Bebauungsplan 157 und beispielhafter städtebaulicher Vorentwurf nach Plänen der Stadt Pulheim
Geltungsbereich Bebauungsplan 157 und beispielhafter städtebaulicher Vorentwurf nach Plänen der Stadt Pulheim

Neue KiTa für Sinnersdorf

16. August 2021

In Sinnersdorf soll eine neue sechsgruppige Kindertagesstätte entstehen. Das haben der Planungs- und der Umweltausschuss in ihrer gemeinsamen Sitzung im Juli beschlossen und dafür die planungsrechtlichen Voraussetzungen auf den Weg gebracht. So soll ein neuer Bebauungsplan Nr. 157 „Am Paulspfädchen“ aufgestellt werden, der südlich des neuen Friedhofs in der Rurstraße die Errichtung einer Kita auf einer bisher als Friedhofserweiterungsfläche vorgesehenen und landwirtschaftlich genutzten Fläche ermöglicht.

Neben den planungsrechtlichen sind auch die finanziellen Voraussetzungen für die Schaffung von neuen KiTa-Plätzen in Sinnersdorf gegeben: So sind in den Haushaltsjahren 2021–2023 finanzielle Mittel in Höhe von insgesamt 4,3 Mio. € für den Bau vorgesehen (2021: 860.000 €; 2022/2023: jeweils rund 1,72 Mio. €). Angesichts des aktuellen KiTa-Investitionsprogramms der Landesregierung NRW 2025 können bei Fertigstellung der Maßnahme bis zum 31.12.2023 insgesamt 3,08 Mio. € Landeszuschüsse generiert werden.

Die Verwaltung geht davon aus, dass nach heutiger Planung dort insgesamt 104 Kinder in den Gruppenformen I, II und III betreut und damit die Bedarfe an U3- und Ü3-Plätzen in Sinnersdorf gedeckt werden können.

Aufgrund der bestehenden Zufahrt zum neuen Friedhof kann der Erschließungsaufwand für die Zuwegung zur KiTa reduziert werden. Zudem verbleibt zwischen Kindergarten und Randkanal eine größere Fläche, die als Grünfläche ausgestaltet werden kann. Derzeit ist sie als öffentliche Grünfläche Parkanlage mit der Zweckbestimmung „Parkanlage“ und „Spielplatz“ ausgewiesen. Im weiteren Verfahren soll noch geklärt werden, welche Zweckbestimmung diese Fläche im Bebauungsplan letztlich erhalten soll und welche Nutzergruppen in Betracht kommen.

Die CDU Sinnersdorf begrüßt die Planungen und wird sie weiterhin positiv vorantreiben.

Nach oben