Umbau des Aschenplatzes in einen modernen Kunstrasenplatz
Umbau des Aschenplatzes in einen modernen Kunstrasenplatz

Neuer Kunstrasenplatz in der „Roten Hölle“ von Sinnersdorf

21. März 2022

Nachdem vor einigen Jahren in Pulheim und Brauweiler jeweils ein moderner Kunstrasenplatz errichtet wurde, entsteht ein weiterer zurzeit in Sinnersdorf. Der Startschuss für den Neubau fiel am 12. November des letzten Jahres im Rahmen eines ersten Spatenstichs mit unserem Bürgermeister Frank Keppeler.

Seitdem wird in der „Roten Hölle“, wie das Stadion am Randkanal auch genannt wird, fleißig gearbeitet. Als Fertigstellungstermin ist der Mai 2022 angepeilt. Der Platz könnte dann mit dem traditionellen Ortsturnier im Juni eingeweiht werden.

Neben dem VfR Sinnersdorf wird auch die Horionschule die neue Anlage nutzen. Dafür werden neben dem großen Kunstrasenplatz, auf den zugleich Markierungen für zwei Kleinspielfelder aufgebracht werden, eine Flutlichtanlage, eine kleine Tribüne sowie eine Weitsprunggrube gebaut.

Die Stadt Pulheim investiert rund 670.000 Euro in den Umbau, der auch dazu beitragen soll, das Fußballspielen im Ort für Kinder und Jugendliche wieder attraktiver zu machen.

Die CDU hat sich für den Umbau stark gemacht und freut sich über die Umsetzung. Zudem haben wir mit unseren Partnern die Initiative ergriffen zu prüfen, ob das alte Umkleidegebäude generalsaniert oder besser neugebaut werden sollte. Die Stadtverwaltung ist beauftragt, beide Varianten zu untersuchen und einen Entscheidungsvorschlag vorzubereiten.

Bilder

Links

Nach oben